Elektronik

Fernverwaltung von Elektronik

Fernverwaltung von ElektronikDie Welt ist voller Elektronik und elektrischer Geräte, die zu einem wichtigen Fertigungsprozess oder anderem Betrieb dazugehören, jedoch trotz ihrer Wichtigkeit nicht vernetzt oder Teil eines Remote-Monitoring-Systems sind. Die Fehlermeidung und -prognose obliegt allein den Bedienern und manuellen Kontrollen.

Normalerweise wollen Bediener einen Prozess überwachen und ausfallende Komponenten erfassen, um die höchstmögliche Betriebszeit zu gewährleisten. Das Nachrüsten von alter Elektronik und elektrischen Geräten mit ORM-Datenverwaltungsgeräten verlängert nicht nur die Lebensdauer alter Systeme, sondern bietet zusätzlich Transparenz bezüglich des Zustands der Sachanlage und des Prozesses an sich, wobei die Effizienz gesteigert und die Produktionskosten verringert werden. Eingebettete Intelligenz ermöglicht weitere Schritte: lokale Interfaces, eingebettete Algorithmen und mehr.

Es ist oft möglich, sich mit dieser Art von Geräten über den Feldbus zu verbinden: RS232/RS485, CAN oder Ethernet-Protokolle. Die von Distence angebotenen ORM-Geräte unterstützen die meisten in der Industrie genutzten Protokolle. Die am häufigsten verwendeten und unterstützten Protokolle beinhalten Modbus, OpenCAN und viele auf IP basierende Ethernet-Protokolle. Wir haben umfangreiche Erfahrung im Verbinden mit zahlreichen proprietären Protokollen.

Informationen von diverser Elektronik und elektrischen Geräten können sowohl in die dOGMA- und Rhino-Plattform eingebunden werden, je nachdem, welche Art von Informationen gesammelt wird und wie die Daten dargestellt werden sollen.

Kontakt:

Janne-Pekka Karttunen
E-Mail : janne-pekka.karttunen (at) distence.fi
Tel : +358 400 938 267

Kontakt
Menü